In dieser Rubrik werden neue und ältere Texte vorgezeigt. Sie sollen ein Beitrag sein zur Erhellung jener Vergangenheit, die nach 1990 in einen Tarnmantel aus Täuschungen und Trugschlüssen gehüllt wurde. Vorher hatten sich bereits viele einst regimetreue Mäntelchen geschwind nach dem neuen Wind gedreht, der nun aus westlicher Richtung wehte. Denn die Wendehälse waren eben auch gute Wetterhähne. So funktionierten wieder erprobte Strategien, die man aus dem Osten im Aussiedlergepäck mitbrachte, um damit hierzulande neu zu starten.

Lügen hätten kurze Beine, heißt es im Volksmund. Doch das stimmt wohl so nicht immer, denn manchmal können Lügen auch lange Beine haben. Und gerade diese kommen dann wieder gestiefelt daher und marschieren auch über Gräber hinweg durch die Medien..

Der Versuch, diesen Stiefeln und ihren Füßen ein Bein zu stellen, sollte sich trotzdem lohnen.

Stille Brücke zum Geheimdienst

Treibjagd

Alle seine Briefe?

Nochmals “liebe Grüße”

“Privilegierte” Autoren?

Interview Csejka – Stephani

Sag mir, wo die Spitzel sind…